wenn einer eine Reise tut ...

Laufen ...

... eigentlich eine unserer "leichtesten Übungen", oder? Laufen kann ja im Prinzip jeder, vom Kindesalter angefangen, normalerweise bis zum Tod. Mal von Krankheiten oder Verletzungen abgesehen, was jeden von uns treffen kann, sind wir doch im Normalfall ab spätestens 2 Jahren dazu in der Lage zu laufen. Und ab dem Vorschulalter sollte auch rennen mit zum Standardrepertoire gehören. Aber oft hört man von Mitmenschen "Laufen ist doch öde", oder "Laufen fand ich schon immer doof". Warum eigentlich? Zugegeben, ich hatte in meiner Kindheit und Jugend mit dem klassischen Ausdauerlauf auch immer so meine Probleme. Aber irgendwann Anfang 20 entdeckte ich das Laufen als Sport für mich und es hat mich nie mehr so richtig losgelassen. Selbst in meiner Zeit als fett- und zuckersüchtiger Sportmuffel, der es vorzog Sport auf der Couch im Fernsehen zu genießen, war ich heimlich in meinen Träumen immer noch ein Läufer. Und zu meinem Glück habe ich ja auch vor mehr als fünf Jahren auch wieder den Sprung unter die echte Läuferschaar geschafft und darf nun nicht mehr nur davon träumen, sondern kann alle meine Laufgelüste unendlich ausleben.

Auf den folgenden Seiten möchte ich daher von meinen schönsten und intensivsten Laufabenteuern berichten und so vielleicht dem einen oder anderen, der (noch) kein Läufer ist, eine Anregung geben es auch einmal zu versuchen, laufend die Welt zu entdecken.

"Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft" (Emil Zatopeck, die "Lokomotive von Prag")